Wie viel kostet eine Domain und kann man sie kostenlos erhalten?

Eine Frage, die regelmäßig bei der Erstellung einer Website aufkommt, ist, was eine Domain kosten sollte. Die Kosten für einen Domainnamen hängen von mehreren Faktoren ab, von der gewählten Registrierstelle bis zum zusätzlichen Schutz der Privatsphäre. Die durchschnittlichen Kosten für einen Domainnamen liegen bei etwa 10-15 €/Jahr.

Die Investition in einen Domainnamen kann Ihnen helfen, eine starke Marke für Ihr Unternehmen aufzubauen. Durch ein konsistentes Branding können Sie eine solide Online-Präsenz und Benutzerfreundlichkeit schaffen.

In diesem Tutorial wird erklärt, was ein Domain-Name ist, wie man ihn registriert, welche Faktoren die Kosten beeinflussen und ob man ihn kostenlos bekommen kann. Außerdem erfahren Sie, was Premium-Domainnamen kosten und wie Sie eine abgelaufene Domain wieder aktivieren können.

Wie viel kostet eine Domain?

Es gibt verschiedene Faktoren, die den Preis einer Domain beeinflussen. Berücksichtigen Sie die folgenden Faktoren, um herauszufinden, wie viel Ihre Domain kosten sollte.

1. Prüfen Sie die Gebühren der Domain-Registrierungsstelle

Der erste Schritt zum Erwerb eines Domainnamens ist die Wahl der richtigen Registrierstelle. Wir empfehlen Ihnen, eine zugelassene Registrierstelle aus der Liste der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) zu wählen.

Die ICANN ist eine gemeinnützige Organisation, die über Datenbanken für alle verfügbaren Domainnamen und ihre verschiedenen Registrierstellen verfügt. Halten Sie sich von illegitimen Domain-Registrierungsstellen fern, da sie oft mit Phishing-Angriffen in Verbindung gebracht werden.

Hostinger ist zum Beispiel in der ICANN-Liste der akkreditierten Registrierstellen zu finden und damit eine vertrauenswürdiger Registrar für den Kauf eines Domainnamens.

ICANN-Liste der akkreditierten Registrierstellen am Beispiel von Hostinger

Jeder Registrar hat unterschiedliche Methoden zur Preisgestaltung von Domainnamen. Während einige Domain-Registrierungsstellen im ersten Jahr einen großen Rabatt gewähren und höhere Verlängerungskosten verlangen, bieten andere standardisierte Pläne an.

Wählen Sie eine seriöse Registrierstelle, die Ihren Bedürfnissen und Ihrem Budget entspricht. Ein guter Tipp ist, einen Webhosting-Anbieter zu wählen, der einen kostenlosen Domainnamen in seine Hosting-Dienste einbezieht, um eine schnelle und kostengünstige Option zu erhalten.

2. Denken Sie an die Top-Level-Domain

Top-Level-Domains (TLDs) beziehen sich auf Erweiterungen wie .com und .shop. Einige dieser Domainendungen sind teurer als andere.

Die bekannten Endungen sind glaubwürdiger und einprägsamer, daher sind sie meistens auch teurer.

Hostinger bietet zum Beispiel einen Website-Namen mit der Endung .com für 9,99 €/Jahr an, aber .store kostet 0,99 €/Jahr. Da .com eine populäre Domainendung ist, kostet sie oft mehr.

TLD Registration Renewal Transfer
.xyz €28.97 €41.97 €9.99
.co.uk €31.97 €35.97 €0.99
.com €34.97 €44.97 €9.99
.info €51.97 €71.97 €15.99
.net €39.97 €44.97 €13.99

Ein weiterer Faktor ist die Verfügbarkeit der Domain-Endung. Da sich viele Benutzer für beliebte TLDs wie .com und .net entscheiden, sind viele Namen bereits vergeben. Infolgedessen müssen Sie möglicherweise mit dem Inhaber des aktuellen Domainnamens verhandeln oder eine andere Domainendung wählen.

3. Fügen Sie Domain-Datenschutz hinzu

Der Schutz der Domain-Privatsphäre ist eine gute Möglichkeit, um Cyberangriffe auf Ihre Website zu verhindern. Bei der Registrierung einer Domain speichert das WHOIS Ihre persönlichen Daten, einschließlich der Telefonnummer, der Privatadresse, des Domainnamens, der IP-Adresse und des Ablaufdatums.

Ein WHOIS-Lookup-Tool kann Ihre persönlichen Daten als Domainbesitzer öffentlich zugänglich machen.

Daher kann der Erwerb eines Domain-Datenschutzes alle persönlichen Informationen in den WHOIS-Einträgen vor der Öffentlichkeit verbergen. Auf diese Weise können Sie sich vor Identitätsdiebstahl, E-Mail-Phishing und Spam-Angriffen schützen.

Der Preis für diesen Datenschutz hängt vom Registrar ab. Bei Hostinger erhalten Sie den Datenschutz für Ihre Domain bei jedem Kauf kostenlos.

Folgen Sie diesen Schritten, um Ihren WHOIS-Schutz bei Hostinger zu aktivieren:

  1. Greifen Sie auf das hPanel Ihres Hostinger-Kontos zu und gehen Sie zu Domain Manage.
  2. Suchen Sie den Abschnitt WHOIS Privacy und schalten Sie ihn ein.
  3. Gehen Sie zum WHOIS-Domain-Lookup-Tool und prüfen Sie, ob neben den persönlichen Daten des Domaininhabers GDPR Masked steht.

Andere Registrare können für den Schutz der Privatsphäre von Domains etwa 10-40€/Jahr verlangen. Jeder Domain-Registrar kann auch unterschiedliche Möglichkeiten haben, den Datenschutz hinzuzufügen.

Beachten Sie, dass einige TLDs den Schutz der Privatsphäre nicht unterstützen, z. B. .us und .it. Bei anderen TLDs werden persönliche Informationen standardmäßig ausgeblendet, wie z. B. bei .al und .gr. Wir empfehlen, Ihre Domainendung zu überprüfen, bevor Sie einen Datenschutz für Ihre Domain erwerben.

4. Berücksichtigen Sie die Dauer der Domainregistrierung

Die Preise für Domainnamen hängen auch von der Dauer der Registrierung ab. Nutzer können eine Domain für ein Jahr oder länger registrieren und dafür bezahlen.

Beim Kauf einer Domain zeigen die meisten Registrierstellen an, wie viel man spart, wenn man sich für zwei oder mehr Jahre im Vergleich zu einem Jahr entscheidet. Informieren Sie sich also vor dem Kauf.

Kauf eines Domänennamens, Hervorhebungszeitraum

Außerdem bieten die meisten vertrauenswürdigen Registrierstellen nicht weniger als ein Jahr für den Zeitraum an, um Spamming zu verhindern.

Bei Hostinger variiert der Preisunterschied zwischen den verschiedenen Registrierungsdauern auch je nach Endung. Bei .com können Sie beispielsweise 14 % für eine zweijährige Laufzeit sparen, bei .online können Sie bei gleicher Laufzeit 49 % sparen.

5. Berücksichtigen Sie die Kosten für Domaintransfers

Der Domaintransfer bezieht sich auf den Wechsel der Registrierstelle, in der Regel wegen besserer Wartungs- und Supportleistungen oder Rückerstattungsrichtlinien.

In der Regel erhebt die neue Registrierstelle eine Gebühr für den Domaintransfer, die je nach der zu übertragenden Endung variiert. Einige Registrierstellen bieten einen kostenlosen Domaintransfer an, verlangen aber, dass der Eigentümer für eine einjährige Verlängerung zahlt.

Hier finden Sie unsere Preise für den Domaintransfer für die beliebtesten TLDs.

TLD Registration Renewal Transfer
.xyz €28.97 €41.97 €9.99
.co.uk €31.97 €35.97 €0.99
.com €34.97 €44.97 €9.99
.info €51.97 €71.97 €15.99
.net €39.97 €44.97 €13.99

Vergessen Sie nicht, die Richtlinien der Registrierstelle zu prüfen, da einige Endungen nicht übertragbar sind.

Sie können die Nameserver auch an ein Webhosting-Unternehmen weiterleiten, wenn eine Registrierstelle bestimmte TLDs nicht akzeptiert. In diesem Fall müssen Sie auf das Domain Name System (DNS) zugreifen, um den Nameserver auf einen anderen Webhoster zu verweisen.

Wenn Sie zum Beispiel eine Domain auf Hostinger verweisen wollen, lauten unsere Nameserver:

ns1.dns-parking.com

ns2.dns-parking.com

Je nach TLD gibt es drei Möglichkeiten, was mit einem Domainnamen nach einem Transfer passieren kann:

  • Das Ablaufdatum wird um ein Jahr verlängert
  • Das Ablaufdatum wird ab dem Transferdatum neu gestartet
  • Das Ablaufdatum bleibt gleich

6. Fügen Sie benutzerdefinierte E-Mail-Konten hinzu

Eine E-Mail-Adresse für Unternehmen wie name@firmenname.com sind bei einigen Domain-Registrierstellen beliebte Zusatzangebote. Sie bieten E-Mail-Speicherplatz zu unterschiedlichen Kosten, die von der Anzahl der professionellen E-Mail-Konten abhängen.

Die Einrichtung einer domainbasierten E-Mail-Adresse trägt dazu bei, Ihr Markenbewusstsein und Ihren Bekanntheitsgrad zu steigern. Auf diese Weise können Ihre potenziellen Kunden die E-Mails Ihres Unternehmens in ihren Posteingängen leicht erkennen.

Bei Hostinger ist diese Funktion in unseren Hosting-Paketen enthalten. Unser Single-Webhosting-Paket unterstützt zum Beispiel ein E-Mail-Konto, während das Premium-Webhosting-Paket die Einrichtung von bis zu 100 E-Mail-Konten ermöglicht und einen kostenlosen Domainnamen bietet.

Wie registriert man einen Domainnamen?

Hier sind die Schritte zum Kauf eines Domainnamens für Ihre Website:

  1. Finden Sie den besten Domainnamen-Registrar.
  2. Führen Sie eine Domainnamen-Suche durch.
  3. Wählen Sie den perfekten Domainnamen für Ihre Bedürfnisse.
  4. Schließen Sie die Registrierung ab und verifizieren Sie den Besitz der Domain.

Bei Hostinger Sie den Domain-Check nutzen, um einen verfügbaren Namen zu finden und sofort einen Kauf zu tätigen.

Domain Name Checker

Instantly check domain name availability.

Experten-Tipp

Bevor Sie einen neuen Domainnamen bei Hostinger registrieren, vergewissern Sie sich, dass Sie sich an alle Vorgaben halten, wie z. B. die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, gültige Kontaktdaten und den Domainregistrierungs-Vertrag.

Editor

Ignas R.

Technischer Inhaltsverfasser

Kann ich einen Domain-Namen kostenlos erhalten?

Kurz gesagt, ja. Einige Hosting-Unternehmen, wie Hostinger, bieten einen kostenlosen Domainnamen an, wenn Kunden ihre Hosting-Dienste erwerben. Die Hosting-Angebote von Hostinger enthalten außerdem bereits einen WHOIS-Datenschutz und ein SSL-Zertifikat.

Viele Homepage-Baukästen bieten diese Funktion auch in Form einer Subdomain an. So können Nutzer beispielsweise hotel.wordpress.com von WordPress.com anstelle von hotel.com erhalten.

Diese Domainnamen sind jedoch nicht die beste Wahl für geschäftliche Websites, da sie das Branding erschweren.

Auch wenn Sie einen kostenlosen Domainnamen erhalten, empfehlen wir Ihnen, die Legitimität des Registrars bei ICANN zu überprüfen.

Wenn Sie gerade erst anfangen und Ihr Budget knapp bemessen ist, bieten einige zuverlässige Hosting-Anbieter auch vertrauenswürdige und erschwingliche Domainnamen an.

Wie kaufe ich einen bereits registrierten Domainnamen

Es gibt außerdem die Möglichkeit, einen bereits registrierten Domainnamen zu erwerben.

Die erste Möglichkeit besteht darin, den Eigentümer der Domain zu kontaktieren und ein Angebot zu unterbreiten. Verwenden Sie WHOIS, um die Kontaktinformationen des Eigentümers zu finden, oder senden Sie eine Nachricht über das Kontaktformular auf der Website.

Viele registrierte Domains werden auch wieder zum Verkauf angeboten. SnapNames ist eine der Websites, auf denen kürzlich frei gewordene Domains angezeigt werden und auf denen Nutzer auf einen bereits registrierten Namen bieten können.

SnapNames Startseite

Experten-Tipp

Der sicherste Weg, einen Domainnamen von einer anderen Person zu kaufen, ist die Einschaltung eines Maklers. Dieser tritt in Ihrem Namen mit Ihrem Angebot an den Domainsbesitzer heran, vermittelt zwischen Käufer und Verkäufer und wickelt dann das Treuhandverfahren ab, wenn eine Einigung erzielt wird. Ein Vermittler und ein Treuhandkonto sind die wichtigsten Bestandteile der meisten Domainkäufe von anderen privaten Parteien, so dass das Geld für den Kauf auf ein sicheres Konto eingezahlt werden kann, während die Domain auf den neuen Eigentümer übertragen wird.

Editor

Brian C.

Technische Redakteurin bei VPNReactor

Sie können auch eine Alternative in Betracht ziehen, wenn Sie die Verfügbarkeit der Domain prüfen. Domain-Checker empfehlen in der Regel andere TLDs oder alternative Titel.

Nehmen wir die Domain travelnomad.com als Beispiel. Da sie bereits vergeben ist, sollten Sie einen Domainnamen-Generator verwenden, um Vorschläge und Alternativen wie travelnomad.agency und travelnomad.live zu erhalten.

Hostinger Domain-Check

Ein Generator für Unternehmens- oder Blognamen ist ebenfalls hilfreich, um einen neuen Namen zu finden.

Welche Methode Sie auch immer wählen, stellen Sie sicher, dass Sie die richtige Domain für Ihr Unternehmen auswählen. Denken Sie daran, dass eine gute Domain kurz sein und Zahlen und Bindestriche vermeiden sollte.

Was ist ein Premium-Domain-Name?

Ein Premium-Domain-Name ist eine hochwertige registrierte Domain, die gekauft und verkauft wird, um auf dem Domain-Aftermarket einen erheblichen Gewinn zu erzielen. Die Kosten für eine dieser Top-Domains können zwischen einigen Tausend US-Dollar und mehreren zehn Millionen US-Dollar liegen.

Zu den teuersten Domains gehören LasVegas.com für 90 Millionen US-Dollar und CarInsurance.com für 49,7 Millionen US-Dollar. Die Preise dieser Domains hängen von der Einzigartigkeit des Namens, der Domaingeschichte, der Länge und dem allgemeinen Markenpotenzial ab.

Wer Premium-Domains registriert, strebt in der Regel ein besseres Branding, einen höheren Wiedererkennungswert und ein besseres Suchranking an.

Premium-Domainnamen werden von privaten Verkäufern, Organisationen oder auf Auktionen angeboten. Sie können sich an den Domainbesitzer wenden, um seine registrierte Domain zu kaufen, oder Sie können Aftermarket-Domainmarktplätze wie Sedo und Flippa besuchen.

Sedo.com Startseite

Flippa verwendet ein auktionsbasiertes System, während Sedo auch Domainangebote zum Sofortkauf anbietet. Sie bieten auch Maklerdienste an, um in Ihrem Namen eine Premium-Domain auszuhandeln.

Die Kosten für das Aktivieren eines abgelaufenen Domainnamens

Wenn der Registrierungszeitraum abgelaufen ist und der Eigentümer eine Domain nicht erneuert, müssen Sie einen bestimmten Betrag zahlen, um sie zu reaktivieren. Die Kosten hängen vom Zyklus des Domainnamens ab.

Der Lebenszyklus einer Domain

Ein Domain-Registrar bietet in der Regel eine Karenzzeit von 0 bis 45 Tagen mit einer Standard-Verlängerungsgebühr an, wenn der Besitzer vergisst, die Domain während ihrer aktiven Zeit zu verlängern.

Die Verlängerungsgebühren für Domains hängen vom Registrar und der Domainerweiterung ab, sind aber in der Regel höher als die Registrierungsgebühr. Hostinger bietet beispielsweise .com-Domains ab 9,99 € an, die Verlängerungsgebühr beträgt 13,99 €.

TLD Registration Renewal Transfer
.xyz €28.97 €41.97 €9.99
.co.uk €31.97 €35.97 €0.99
.com €34.97 €44.97 €9.99
.info €51.97 €71.97 €15.99
.net €39.97 €44.97 €13.99

Die Domain geht nach Ablauf der Karenzzeit in den Rücknahmezeitraum über, und die Registrierungsstelle verlangt in der Regel zusätzliche Gebühren, wenn der Eigentümer die Domain zurückerhalten möchte. Die Rücknahmegebühr und der Zeitraum sind je nach Registrierstelle unterschiedlich.

Hostinger bietet zum Beispiel eine Rücknahmegebühr von 80 € für die meisten Domainendungen und 180 € für .com. Zusätzlich zur Rücknahmegebühr müssen die Nutzer auch die Verlängerungsgebühr bezahlen.

Nach Ablauf des Rücknahmezeitraums wird die Domain in einen Status der ausstehenden Löschung versetzt, und die Benutzer können keine Änderungen mehr vornehmen und die Domain reaktivieren. Sie wird wieder zum Verkauf angeboten, und jeder kann sie zu einem Preis erwerben, der dem Jahrespreis einer neuen Domain entspricht.

Wenn Sie den Domainnamen über einen längeren Zeitraum nutzen möchten, sollten Sie daher Registrierstellen in Betracht ziehen, die automatische Verlängerungen anbieten, oder einen Plan mit zwei oder mehr Jahren Registrierung wählen.

Fazit

Die Kosten für einen Domainnamen variieren von weniger als einem Euro bis zu mehreren Millionen Euro und hängen von mehreren Faktoren ab:

  • Unternehmen, bei dem Sie die Domain registrieren.
  • Top-Level-Domains, wie .com und .store.
  • Dauer der Domain-Registrierung und die jährliche Verlängerungsgebühr.
  • Arten von Domainnamen – allgemeine, abgelaufene oder Premium-Domains.
  • Zusatzoptionen, wie Schutz der Privatsphäre und geschäftliche E-Mail-Konten.
  • Übertragungsgebühr, wenn Sie die Registrierstelle wechseln möchten.

Da Sie nun wissen, wie sich der Preis einer Domain auswirkt, müssen Sie sich entscheiden, welche für Ihre Bedürfnisse und Ihr Budget am besten geeignet ist. Manche brauchen vielleicht nur eine kostenlose Domain, die im Hosting-Paket enthalten ist, oder sie investieren mehr für eine bessere Branding-Strategie.

Entscheiden Sie sich für ein Webhosting-Paket bei Hostinger mit einem kostenlosen Domainnamen und einem SSL-Zertifikat, um Ihr Budget zu schonen.

Domain-Kosten FAQ

In diesem Abschnitt beantworten wir einige der am häufigsten gestellten Fragen zu den Kosten eines Domainnamens.

Was ist ein Domain-Name?

Ein Domain-Name, wie hostinger.com, bezieht sich auf die Internet-Adresse einer Website, die aus zwei Hauptelementen besteht – einem Website-Namen (oder Second-Level-Domain) (hostinger) und einer Top-Level-Domain (.com). Beachten Sie, dass ein Domainname nicht dasselbe ist wie Webhosting. Während ein Domainname als Adresse einer Website dient, bezieht sich das Hosting auf die Speicherung Ihrer Website-Dateien auf dem Server.

Warum brauchen Sie einen Domainnamen?

Die Wahl der richtigen Domain hilft dem Inhaber, seine Marke zu stärken, Vertrauen aufzubauen und die Suchmaschinenoptimierung (SEO) zu verbessern.

Wie kann ich einen Domainnamen dauerhaft kaufen?

Es gibt keine Möglichkeit, einen Domainnamen dauerhaft zu kaufen. In der Regel müssen Sie Ihren Domainnamen jährlich erneuern. Einige Registrierstellen bieten Ihnen jedoch die Möglichkeit, Ihren Domainnamen für eine 10-Jahres-Garantie im Voraus zu kaufen.

Lohnt es sich, für einen Domainnamen zu bezahlen?

Ja, es lohnt sich. Ein benutzerdefinierter Domainname hilft Ihnen, einen konsistenten Markennamen über alle Kanäle hinweg zu haben – das schafft Vertrauen bei Ihrer Zielgruppe. Außerdem sind benutzerdefinierte Domains leichter zu merken als die kostenlosen Domains, die den Namen eines Web-Builders enthalten.

Muss ich einen Domainnamen kaufen, um eine Website zu haben?

Sie müssen keinen benutzerdefinierten Domainnamen kaufen, um eine eigene Internetseite zu erstellen, da Sie eine kostenlose Domain z. B. von einem Homepage-Baukasten erhalten können. Ein Markendomainname verleiht Ihrer Website, Ihren Inhalten und Ihrer Online-Präsenz jedoch mehr Autorität und Glaubwürdigkeit – wesentliche Faktoren für eine erfolgreiche Unternehmensgründung.

Warum sind die Domainpreise unterschiedlich?

Die Domain-Kosten hängen von mehreren Faktoren ab, z. B. von den Domain-Endungen, der Registrierungsstelle, über die Sie die Domain erwerben, und der Popularität der Domain. Manche Leute verlangen für Premium-Domains aufgrund ihres hohen Marktwerts sogar mehr als 1.000 €/Jahr.

Author
Erstellt von

Vera P.

Mit jahrelanger Erfahrung im Kundenservice ist es Vera wichtig, ihr Wissen über Hosting und Website-Erstellung zu teilen, sodass es jedem gelingt, online Erfolg zu haben. Ihre Freizeit verbringt sie gerne mit Schwimmen, Radfahren oder Tauchen.